pistetopowder-airbag-system-abs-freeride-avalanche-st.anton-arlberg

OFF PISTE SKIING – ABS Lawinenrucksack

pistetopowder-airbag-system-abs-freeride

OFF PISTE SKIING – ABS Lawinenrucksack?

In den letzten Jahren haben sich ABS Rucksäcke unter Freeridern und Tourengehern – egal ob Skifahrer oder Snowboarder – rasant ausgebreitet. Das zentrale Argument der ABS und Lawinenrucksack – Hersteller geht davon aus, dass ein größeres Volumen in einer Lawine für Auftrieb sorgt und die verschüttete Person an der Oberfläche halten kann.  Die ABS Rucksäcke verhindern also, dass man von einer Lawine tief verschüttet wird, das heißt sie erhöhen die Überlebenschancen im worst case… Soweit die Theorie…

In der Praxis muss man jedoch davon ausgehen, dass Lawine nicht gleich Lawine ist und Laborbedingungen im Freien leider nicht gelten. So sind Statistiken mit Vorsicht zu genießen: Viele Hersteller werben mit einer 97 Prozent höheren Überlebenschance unter realen Bedingungen. Der kanadische Wissenschaftler Pascal Haegeli hat dies genauer untersucht und dabei einen Vergleich zwischen verschütteten Personen mit und ohne ABS Rucksack angestellt. Das Ergebnis zeigt, dass der ABS Rucksack rund der Hälfte der Verschütteten das Leben gerettet hat. Andere Studien gehen von ca. 64% aus.  Lawinen unterscheiden sich auf alle Fälle in Ihrem Ausmaß je nach Schneebedingungen, nach der Art des Geländes etc. Also, die Überlebenschance mit einem ABS Rucksack liegt höchstwahrscheinlich nicht bei 97%, aber auch wenn sie mit ABS bei nur 50% liegen, dann ist es definitiv schon sinnvoll, sich einen ABS Rucksack zuzulegen oder auszuleihen.

Geht man mit ABS Rucksack ein höheres Risiko ein?

Denk an den Faktor Mensch! Wenn du glaubst, dass du mit ABS Rucksack jedes Gelände befahren kannst und auf die Verhältnisse keine Rücksicht mehr zu nehmen brauchst, dann besorg dir besser keinen Lawinenrucksack! Dieser soll auf keinen Fall deine Risikobereitschaft erhöhen!

Vergiss die wesentliche Sicherheitsausrüstung nicht!

Am wichtigsten ist immer noch die klassische Sicherheitsausrüstung, d.h. ein modernes, digitales LVS, eine Schaufel und eine Sonde. Und das wichtigste an der ganzen Sicherheitsausrüstung: der Umgang damit! Also immer wieder mal die wichtigsten Rettungs- und Suchmaßnahmen trainieren! Unsere Guides legen höchsten Wert auf eure Sicherheit, deswegen stellen wir auch die notwendige Sicherheitsausrüstung kostenlos zur Verfügung. Und bevor wir ins freie Gelände gehen, checken unsere Bergführer den sicheren Umgang mit der Ausrüstung nochmal ab und frischen diesen auch immer wieder mit ihren Freeride Gruppen auf. Sinnvoll ist es sicherlich auch, ein kleines Erste-Hilfe Paket im Rucksack mit dabei zu haben.

Training und Wartung

Wer einen ABS Rucksack dabei hat, sollte auch wissen, wie man ihn benutzt. Er nützt dir nichts, wenn du ihn im Ernstfall nicht auslöst. Übrigens: aktuelle Studien zeigen, dass 20% der Lawinentoten mit ABS Rucksack überlebt hätten, wenn sie diesen rechtzeitig aufgeblasen hätten. Geh also sicher, dass dein ABS Rucksack auch funktioniert! Am besten vor dem Start der Saison. Falls du Zweifel hast, dann geh zu Sport Jennewein, sie können dir bei der Wartung und beim Check-Up helfen!

Vertrau den Profis!

Kennst du das Gelände in dem du unterwegs bist? Hast du den Wetter- und Lawinenlagebericht gecheckt? Wie schauts mit den Schneeverhältnissen aus? Dies sind nur ein paar wenige und wichtige Fragen, die du dir jedes mal stellen solltest, wenn du die Piste verlässt.

Unsere Bergführer stellen sich jeden Morgen und auch den ganzen Tag über diese Fragen. Und nicht nur diese paar Fragen, sondern auch viele andere. Jede mögliche Abfahrt rund um den Arlberg wird bei uns jeden Morgen aufs neue diskutiert. Auch untertags bleiben unsere Guides in ständigem Kontakt, um die besten Abfahrten mit dem besten Powder für euch zu finden – aber eben auch um größtmögliche Sicherheit zu garantieren.

Ein paar Hinweise zum Kauf eines ABS Rucksacks

Wenn du deine Basics schon hast (LVS, Schaufel und Sonde) und jetzt darüber nachdenkst, dir einen ABS Rucksack zuzulegen, dann solltest du nicht nur die Größe des Rucksacks abwägen, sondern auch das Gewicht. Daneben gibt es auch verschiedene Systeme und Funktionsweisen von ABS Rucksäcken. Auf jeden Fall empfehlen wir dir, dich bei Sport Jennewein ausführlich beraten zu lassen. Die Mitarbeiter sind auf dem neuesten Stand und auch in der Lage, dir einen optimalen Rucksack für deine Bedürfnisse zu empfehlen. Wenn du dir unsicher bist, leih dir erstmal einen ABS Rucksack aus und teste ihn, bis du dir sicher bist.

Hier kannst du deinen Lawinenkurs buchen!